Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Adolf-Gaudy-Weg 2 ist Teil eines neuen urbanen Stadtzentrums und befindet sich im südwestlichen Eckbereich des ehemaligen Alcan-Areals. Der Neubau liegt in direkter Nachbarschaft zum Gebäude "Alcan Süd", von welchem es durch einen Zwischenhof getrennt ist. Es besitzt vier oberirdische Vollgeschosse sowie ein Attika- und ein Garagen- bzw. Untergeschoss.
Die Einstellgarage wird entlang der Nordgrenze durch eine parallel zum Gaudy-Weg verlaufende Abfahrt erschlossen. Entlang der Industriestrasse fasst ein Grünstreifen das Areal ein. Die Erschliessung der Wohn und Geschäftsliegenschaft erfolgt ab der lndustriestrasse, von Westen her.

Die Überbauung beherbergt 2.5- und 3.5-Zimmer-Wohnungen an zwei Treppenhäusern sowie ein Gesundheitszentrum und Räumlichkeiten der Spitexpflege im Erdgeschoss. Alle Wohnungen sind ab dem Zugangs- wie auch ab dem Einstellhallenniveau über rollstuhlgängige Aufzüge und geschützte Treppenhäuser bequem erreichbar und behindertengerecht geplant.

Die moderne Anlage vollendet das städtebauliche Ensemble zum nahen Pflegeheim Helios und den drei Hochhäusern im Stadtwald sowie dem grossen Gebäude Alcan Süd. Die räumliche Einordnung geht sowohl auf die drei Hochhäuserim Stadtwald wie auf das Haus Alcan Süd. Der Neubau wird nach zertifiziertem Minergie Standard mit Wärmepumpenheizung und Wärmegewinnung mittels Erdsonden ausgeführt und erhält eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung.